Bildungsförderungen

Achtung: Die angeführten Informationen sind unverbindlich und wir haften keinesfalls für die Richtigkeit der Informationen. Es ist immer möglich das die Förderungen nicht mehr verfügbar sind oder zugeteilt werden. Beachten Sie bitte immer die auf den jeweiligen Seiten der Fördergebern angegebenen Bedingungen.

Herzlichen Dank.

Bildungsförderungen in Österreich

www.kursfoerderung.at

Wenn Sie wissen wollen, welche Weiterbildungsförderungen für Sie in Frage kommen?

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte im Rahmen des Europäischen Sozialfonds

Das Arbeitsmarktservice (AMS) fördert mit dieser Beihilfe die Kosten der Qualifizierungsmaßnahmen von ArbeitnehmerInnen. Ziel ist es, einerseits die Beschäftigung von ArbeitnehmerInnen durch Qualifizierung zu sichern andererseits die Weiterbildungsaktivitäten für die Arbeitgeber zu erleichtern.

Wer die Förderung erhalten kann

Diese Förderung können alle Arbeitgeber – ausgenommen sind das Arbeitsmarktservice, sonstige juristische Personen öffentlichen Rechts, politische Parteien, der Bund, die Länder, die Gemeinden und Gemeindeverbände sowie radikale Vereine – erhalten.

Bei Vorlage eines Bildungsplanes sind förderbar:

  • ArbeitnehmerInnen ab 45 Jahre,
  • Frauen mit höchstens Lehrausbildung oder mittlerer Schule,
  • WiedereinsteigerInnen,
  • ArbeitnehmerInnen unter 45 Jahre im Rahmen von Productiv-Aging-Konzepten in Qualifizierungsverbünden, die sich in einem vollversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis bzw. in Elternkarenz befinden.

waff Bildungskonto

Voraussetzungen
Sie haben spätestens zum Zeitpunkt der Antragstellung Ihren Hauptwohnsitz in Wien (Meldebestätigung)
Sie absolvieren Ihre Weiterbildung bei einem vom waff anerkannten Bildungsträger
Was wird gefördert?
Der waff unterstützt Sie finanziell bei Kurs- und Seminarkosten (Teilnahmebeiträge inklusive Prüfungsgebühren), sofern diese Kosten mindestens € 150,- ausmachen.

Aus- und Weiterbildungen im Gesundheits- und Wellnessbereich werden nur gefördert, wenn Sie bereits zu Kursbeginn in diesem Bereich beschäftigt sind und ein unmittelbarer Bezug zu Ihrer Tätigkeit besteht.
Wie wird gefördert?
Der Antrag kann ausschließlich nach Absolvierung der Aus- und Weiterbildung – spätestens drei Monate danach – gestellt werden.
Wie hoch ist die Förderung?
Der Maximalbetrag kann im Zeitraum von vier Kalenderjahren nach Beendigung der gesamten Aus- und Weiterbildung beantragt werden und beträgt
50 % der Kurskosten, max. € 300,– für Beschäftigte und beschäftigungslose Personen
90 % der Kurskosten, max. € 1.000,–, für Beschäftigte für Berufsreifeprüfung

Wichtige Termine
Der Antrag muss spätestens drei Monate nach Absolvierung der Aus- und Weiterbildung gestellt werden.
Vorgehensweise
Reichen Sie Ihren Antrag online (antrag.waff.at) spätestens drei Monate, nachdem Sie Ihre gesamte Aus- und Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen haben, mit den erforderlichen Unterlagen wie Statusnachweis, Zahlungsbestätigung, Teilnahmebestätigung und Meldebestätigung ein.

Wien: waff Fachkräftequalifizierung

Für wen ist die Förderung gedacht?
Kleine und mittlere Unternehmen, die in Wien einen Betriebsstandort haben und ihre männlichen Mitarbeiter unter 45 Jahren (Alter zu Kursbeginn, mit Lehrabschluss und vollsozialversicherungspflichtiger Beschäftigung) qualifizieren lassen möchten.

Diese Förderung ergänzt die Qualifizierungsförderung für Beschäftigte des AMS Wien.

Fördermöglichkeiten für Frauen, Hilfskräfte und ältere ArbeitnehmerInnen unter: www.ams.at/wien/
oder 01 / 878 71 – 0
Voraussetzungen
Nur für Mitarbeiter in einem unselbstständig vollsozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis (Beschäftigungsort: Wien).
Antragstellung durch das Unternehmen vor Beginn der Aus- und Weiterbildung; bis spätestens 31.12.2016!
Durchführung der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch externe SchulungsträgerInnen
Nachweis über die erfolgreiche Absolvierung der Qualifizierungsmaßnahme
Was wird gefördert?
Eine Förderung gibt es für berufsbezogene Qualifizierungen, die zur Erreichung von folgenden Zielen beitragen:
Verbesserung der beruflichen Basiskompetenzen
Fachliche Spezialisierung
Weiterbildung für höherwertige Tätigkeit
Anpassung an den aktuellen Stand der Technik/des Wissens
Abschluss einer zertifizierten Ausbildung

FÖRDERRICHTLINIEN für geförderte Beratungen
der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ)

Wie läuft die Förderung einer Beratung ab?
U = Unternehmer
W = zuständige Stelle in der WKNÖ
B = Unternehmensberater
Kontaktaufnahme mit WKNÖ
Sie nehmen mit einem fachlich zuständigen Mitarbeiter der WKNÖ Kontakt auf. Dieser bespricht mit Ihnen die grundsätzliche Möglichkeit einer Beratungsförderung. Auf Ihren Wunsch hin schlägt er geeignete Beratungsunternehmen vor.
Für komplexe Aufgabenstellungen oder klar abgrenzbare Beratungsinhalte stehen spezielle Förderangebote zur Verfügung! Der Mitarbeiter weist Sie darauf hin und übermittelt ein Anmeldeformular dazu.