Was Sie über mich wissen sollten

Ich löse Ihnen nicht Ihre Probleme. Aber ich helfe Ihnen, Ihre Probleme selbst lösen zu können.

Was Sie von mir erwarten können

Ich denke nicht für Sie. Aber ich bin Ihr Sparringpartner bei Ihrem Denkprozess, ich denke mit Ihnen.

Ich treffe für Sie keine Entscheidungen.
Aber ich helfe Ihnen, Ihre Entscheidungsgrundlagen zu finden.

Ich löse für Sie keine Probleme.
Aber ich helfe Ihnen, Ihre Probleme selbst lösen zu können.

Ich bin kein Erfüllungsgehilfe zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Ich sorge für ein Miteinander.

Ich bin ein verlässlicher Vertragspartner für alle Seiten.

Ich bin kein Guru, von dem Sie abhängig sind. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre Erfolge selbst herbeizuführen sowie zu verantworten.

Transaktionsanalytische Sicht

Dialog auf gleicher Augenhöhe.

Wollen Sie verstehen, welche Antriebe hinter den Handlungen und Entscheidungen Ihrer MitarbeiterInnen, KundInnen oder KollegInnen stehen? Die Transaktionsanalyse kann dabei unterstützen. 

Transaktionsanalytische Konzepte und Modelle basieren auf den Annahmen der humanistischen Psychologie und ermöglichen komplexe Situationen im beruflichen und privaten Alltag zu analysieren, zu verstehen und zu planen, sie in der Gegenwart bewusst zu gestalten oder sie im Nachhinein zu reflektieren.
Besonderes Merkmal der Transaktionsanalyse ist die explizit formulierte Ethik in Verbindung mit folgenden Grundannahmen:

  • Alle Menschen sind alleine auf Grund ihres Menschseins zu achten und zu respektieren
  • Jeder Mensch kann denken
  • Jeder Mensch kann sich verändern und eigene Entscheidungen treffen

 

Transaktionsanalyse bietet eine erfolgreiche, wirksame Hilfe für die Organisations- und Personalentwicklungsarbeit an. TA bietet gleicherweise für Geschäftsleitungen, Personalverantwortliche, wie für Führungskräfte und MitarbeiterInnen eine professionelle Arbeitsgrundlage. Die TA liefert durch ihre Konzepte und Modelle und durch ihr Grundverständnis vom Menschen, wirksame Beiträge zur Arbeit mit und in Organisationen.

Die Arbeit in Organisationen verlangt immer mehr nach systemischen bzw. integrativen Ansätzen.
Der wesentliche Aspekt ist hier die soziale Ebene, unter Berücksichtigung der psychologischen Ebene. Die Arbeit orientiert sich an der Bewältigung von Gegenwart und Zukunft, nicht an der Aufarbeitung der Vergangenheit. Ziel ist die Entwicklung effektiver Problemlösungsstrategien und Führungsstile.

Ich wirke bei diesem Prozess als Orientierungsgeber, Prozesshelfer oder Coach und fördere das Autonomieverständnis für Lösungs- und Wahlmöglichkeiten.

Meine Haltung

Ich richte mich in meiner Arbeit nach den Rahmenbedingungen der Organisation und den Erwartungen der Menschen. 

Das ist mein Auftrag. Mein Ziel ist es, diesen Auftrag gegenüber allen Vertragspartnern – den Auftraggebern, den Betroffenen oder Teilnehmern und mir selbst – respektvoll und angemessen zu erfüllen.

In der Arbeit mit mir stehen Sie in der Sparringarena, unserem Denk- und Lernraum. Wer nicht aufpasst steht dabei schnell unter Druck. Man merkt schnell was gespielt . Eine reale Vorbereitung auf die Praxis als Manager, Verkäufer, Consulter oder Experte.

Die Gestaltung von Beziehungen sehe ich als wesentliches Element menschlicher Zusammenarbeit an. Das Verhältnis zwischen Ihnen und mir ist geprägt von einer OK-OK-Haltung, die es ermöglicht auf partnerschaftlicher Basis zu kommunizieren, zu beraten, zu lernen, zu konfrontieren und zu entwickeln. Ich unterstütze Ihre Autonomie und Eigenverantwortung.

Prozessbegleitung, Feedback, Erfolgskontrolle und Praxisbezug – das sind meine Werkzeuge.

Sozialwissenschaftliche Sicht​

Gemeinsam sind wir blöd?

Wie beeinflussen sich Menschen gegenseitig? Welche Wirkung haben Gruppen und gesellschaftliche Strukturen aufeinander?

Teil-Prozesse, wie jene in Organisationen, laufen vor diesem Hintergrund ab. Ihr Einfluss ist zu berücksichtigen und bei Veränderungen einzukalkulieren.

Innen und Außen bedingen und durchdringen sich wechselweise.

Ich fungiere als Moderator zwischen den unterschiedlichen Denkwelten. Gerne begleite ich Menschen, die sich in der Beziehung zum Team oder in den an sie gerichteten Anforderungen nicht mehr klar sind.

Systemisches Denken bedeutet für mich als Bautechniker, Soziologe, Transaaktionsanalytiker mit guter betriebswirtschaftlicher Ausbildung in der gesamten Breite für Sie zu agieren.

Im Sinne eines Eklektikers bringe ich die besten Aspekte in Kombination und in Ihrem Sinne zu einem erfolgreichen Ganzen.

Technisch-,betriebs-wirtschaftliche Sicht

Die Summe die der Teile.
Die Kombination dieser unterschiedlichen Sichtweisen.

In Ihrer Organisation haben Logik, kausale Zusammenhänge und funktionelle Abfolgen eine hohe Bedeutung. Ebenso wie wirtschaftliche und jede Menge faktische Bedingungen.

Sie sind als Mensch in Regeln eingebettet und haben sie immer zu beachten. Als Bautechniker sozialisiert, kann ich Ihnen helfen diese Aspekte mit jenen des sozialen Wirkens und der psychologischen Realitäten zu kombinieren.

Unser soziales Engagement

Mehr als ein Lippenbekenntnis.
Seit 2010 gelebtes Handeln.

Seit über 10 Jahren starten wir, meine Frau Andrea und ich, jedes Jahr ein Sozial-Projekt. Immer versuchen wir dabei Klienten, Freunde, einfach Menschen zum Engagement einzuladen und Zeit zu spenden.

Waren es geistig und körperlich behinderte Menschen, Kinder, Obdachlose oder Hochbetagte, immer sind es Randgruppen der Gesellschaft, die wir in den Mittelpunkt stellen. Mit guten Ideen krämpeln wir die Ärmel auf.

Andrea & Heinz Goldemund.

Einfach:
Als Mensch Verantwortung leben.